Übersetzungen – aber richtig!

Was macht eine qualitativ hochwertige Übersetzung aus?

Willkommen auf

translation-plus.de

Was ist eigentlich alles bei einer Übersetzung in eine fremde Sprache zu beachten?

Um einen Text, in einer bestimmten Ausgangssprache, auch für Menschen mit einer anderen Muttersprache zugänglich zu machen, muss von dem Dokument entsprechend eine Übersetzung, auch Translation genannt, angefertigt werden. Bei einem solchen Translat müssen auf verschiedene Faktoren geachtet werden, damit der jeweilige Text auch sicher von jedem Interessenten leicht verstanden werden kann. Hierzu gehört unter anderem, dass nicht nur die einzelnen Wörter in der jeweiligen Textpassage übersetzt werden, wie es beispielsweise ein Computerübersetzungsprogramm macht. Auf diese Art würde der Text zwar übersetzt werden, bliebe für die Leser aber immer noch relativ unverständlich, da die Grammatik nicht stimmen und der Sinn einiger Textpassagen nicht wirklich ermittelt werden könnte. Vielmehr muss der Übersetzer nicht nur die Wörter in der gewünschten Sprache aufschreiben, sondern auch den Sinn jedes einzelnen Satzes übersetzen. Hierfür ist es mitunter nötig, andere Wörter zu verwenden oder auch den Satz zum Teil umstellen, sodass der Text am Ende der Grammatik der Zielsprache entspricht.

Natürlich ist dies nur ein Beispiel für die Aspekte, die wichtig bei einer hochwertigen Übersetzung sind. Im folgenden Textabschnitt werden noch weitere wichtige Faktoren genannt, die ein Übersetzer beachten sollte.

Was außerdem noch bei der Translation zu beachten ist

Sehr wichtig bei der Übersetzung von einem Text ist die sogenannte „doppelte Bindung“. Diese gibt an, dass der Übersetzer darauf achten muss, dass das jeweilige Dokument zwar korrekt übersetzt wird, aber dennoch eine Rückbindung auf den Originaltext aufweist. Dementsprechend dürfen hierbei nicht einfach bestimmte Textpassagen geändert oder sogar frei erfunden werden. Vielmehr ist es nötig, sich so genau wie möglich an den originalen Text zu halten. Der Grund für die „doppelte Bindung“ ist, dass bei einigen Texten die grammatische Struktur sehr auffällig und einzigartig ist, je nach Ausgangssprache des Autors. Sollte diese Struktur dabei nicht mit in die Übersetzung übernommen werden, führt dies zu einer Verfälschung des Originaltextes.

Ebenfalls ist noch ein bedeutender Punkt, auf die Länge des übersetzen Textes zu achten. Eine gute Übersetzung benötigt dabei nicht mehr Seiten als der Originaltext. Besonders im literarischen Bereich ist dies der Fall, wenn die Menge der Buchseiten schon vorher bestimmt wurde, und nur um wenige Seiten abweichen darf. Aber auch die Länge von Absätzen und Überschriften sollte beibehalten werden, um die Optik des Textes nicht zu verändern. Mitunter kann der Aufbau des Textes vom Autor nämlich speziell gewählt worden sein, um sein Dokument verständlicher zu gestalten oder um mehr Interessenten anzusprechen.

Ein dritter Aspekt, der nicht vernachlässigt werden darf, sind die eigenen Erfahrungen und die jeweilige Interpretation des Textes durch den Übersetzer. Sollte sich dieser beispielsweise sehr gut mit der Kultur des Verfassers des Originaltextes auskennen, kann entsprechend auch eine exaktere Translation durchgeführt werden. Bei dem Verständnis der Kultur können dabei eigene kulturelle oder soziale Hintergründe eine Rolle spielen, die bei jedem guten Übersetzer vorhanden sein sollten. Ein Beispiel hierfür ist, dass der Übersetzer eine Zeit lang in dem jeweiligen Land gelebt hat, um die Kultur kennenlernen zu können.

Abschließend ist noch ein entscheidender Aspekt für eine hochwertige Übersetzung, den Übersetzungsvorgang nicht zu überstürzten, sondern in Ruhe durchzuführen. Somit können Flüchtigkeitsfehler vermieden werden, die die Qualität des späteren Textes negativ beeinflussen würden.

Die Übersetzung hochwertig und genau durchführen

Um eine hochwertige Translation anzufertigen, hat jeder Übersetzer eine etwas andere Vorgehensweise. Hierzu gehört in den meisten Fällen zuerst einmal, dass der jeweilige Text oder Fachartikel genau und mehrmals durchgelesen wird. Somit kann sich der Übersetzer ein genaues Bild der Unterlage machen und erhält entsprechend ein besseres Gefühl dafür, welche Aussagen der Autor treffen wollte. Der nächste Schritt ist meist die Anfertigung einer ersten Übersetzung, bei der es durchaus noch grammatikalische und strukturelle Fehler geben darf. Heutzutage wird diese erste Übersetzung gleich in einem Schreibprogramm am Computer durchgeführt, um nötige Veränderungen und Verbesserungen leichter durchführen zu können. Anschließend kann dann mit der entsprechenden Verbesserung des Textes begonnen werden. Hierbei macht es Sinn, wenn sich der Übersetzer ausreichend viel Zeit nimmt, um sowohl die erwähnte Struktur, wie auch die Grammatik seines Translat zu überprüfen. Mitunter sind dabei mehrerer Durchgänge nötig, um wirklich alle Fehler und Ungereimtheiten zu finden. Dennoch kann es auch dazu kommen, dass bei einem erfahrenen Übersetzer Fehler aufdrehten. Aus diesem Grund beinhaltet der letzte Schritt der Translation meist, dass der fertig übersetzte Text von einem zweiten Übersetzer/Lektor durchgelesen und entsprechend überprüft wird. Der Grund hierfür ist, dass leicht kleinere Fehler übersehen werden können, wenn ein Übersetzer die ganze Zeit an demselben Dokument arbeitet.

Zusammenfassung

Mit diesen ganzen Arbeitsschritten kann es mitunter mehrere Tage, Wochen oder sogar Monate dauern, bis eine korrekte und fachgerechte Übersetzung angefertigt wurde, je nachdem wie umfangreich der Originaltext ausfällt. Spezielle Dienstleister wie beispielsweise das Übersetzungsbüro Toptranslation helfen bei umfangreichen Übersetzungsarbeiten und erstellen vorab ein unverbindliches Angebot.

Business Tipps

Professionelles Training für English in Hamburg: Das Büro Intercom Language Service bietet Business Seminare und Schulungen in English für Firmen und deren Management an.

Tipp, wenn temporär Kapazitäten beim Management fehlen: Interim Management von Interim Partner aus Hessen bietet ein langjähriges Know-how bei dieser Disziplin.